Kardiologische Gemeinschaftspraxis Dr. Hüting, Bad Oeynhausen
Praxisinformationen
Herzdiagnostik
Gefäßdiagnostik
Therapie
Prävention
Fragen & Antworten


Anamnese
Ruhe-EKG
Belastungs-EKG
Echokardiographie
=> bei Bluthochdruck
=> bei Klappenfehlern
=> bei Septumdefekt
=> bei Herztumoren
Stress-Echo
Schluck-Echo= TEE
Myokardszintigraphie
24h- Langzeit-EKG
7-Tage-EKG
24h-Blutdruckmessung
Laboruntersuchungen
Kardiologische Gemeinschaftspraxis Hüting

 

Langzeit-Blutdruck, LZ-EKG, Eventrekorder

Klein wie eine Streichholzschachtel, kann das Gerät 10 EKGs zu je 1 Minute Dauer auf Knopfdruck registrieren. Hierbei kann es über mehrere Wochen ausgeliehen werden, bis die abzuklärende Rhythmusstörung aufgetreten und erfasst ist.

Eventrekorder im Größenvergleich

Die Event-Rekorder-Untersuchung ist ein Untersuchungsverfahren, das selten auftretende Herzrhythmusstörungen nachweisen kann, indem ein Anfalls- EKG während der abzuklärenden Rhythmusstörung aufgezeichnet wird.

Während der Ausleihdauer und Untersuchungszeit, in der Regel zwei Wochen, sollte das Gerät möglichst ständig von Ihnen mitgenommen werden, um es bei Bedarf sofort auflegen zu können.

 

Frau Gülland demonstriert die Benutzung des Event-Rekorders durch Selbstauflage direkt auf das Brustbein.

Halten Sie das Gerät direkt auf das Brustbein (direkt auf die Haut) zur Ableitung des EKGs.


Sie werden von unseren Praxismitarbeitern geschult, das Gerät selbständig so an- und abzulegen, dass die Untersuchung ein optimales Ergebnis liefert  und zur Abklärung und optimalen Therapie Ihrer Rhythmusstörung beiträgt und hier oft den entscheidenden Befund liefert.

Bei Wahrnehmung von Herzrhythmusstörungen drücken Sie bitte die Ereignis-Taste (grüner Knopf) bis ein Piepgeräusch ertönt. Ihr EKG wird dann eine Minute lang aufgezeichnet und gespeichert, die Aufzeichnung stoppt dann selbsttätig.

 


! Download:
Informationsblatt zum Eventrekorder

Ein langer Ton markiert das Ende der Aufzeichnung. Notieren Sie den Zeitpunkt, ggf. Begleitumstände und die Art Ihrer Beschwerden auf dem Begleitbogen. Insgesamt stehen 10 Speicherplätze zur Verfügung. Danach piept das Gerät alle 16 Sekunden. Es sollte dann umgehend in unserer Praxis ausgelesen werden. Vorsicht, die Entfernung der Batterie löscht alle Daten!

Größenvergleich: Langzeit-Blutdruckmessgerät, Ereignis- Rekorder (unten links), Langzeit-EKG Gerät (unten rechts).

Größenvergleich der Aufzeichungsgeräte: Langzeit-Blutdruck, LZ-EKG, Eventrekorder

Der Event-Rekorder ist eine wichtige Untersuchung und vergleichbar anderen ambulanten Aufzeichnungen, wie der Langzeit-EKG Registrierung (Gerät unten rechts) und der Langzeit-Blutdruckmessung (Gerät oben).

Die Event-Rekorder-Untersuchung ist eine neue und  wichtige Untersuchungsmethode. Leider ist für sie in der „Gebührenordnung für Ärzte„ bislang keine Abrechnungsziffer vorgesehen. Daran wird sich vorläufig nichts ändern.